Angebote zu "Deutsch" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Nuance DRAGON HOME 15.0 ein User/ kein Umtausch...
149,36 € *
ggf. zzgl. Versand

Kurzinfo: Dragon Home - (v. 15) - Lizenz - 1 Benutzer - ESD - Win - Deutsch Gruppe Anwendungen Hersteller Nuance Hersteller Art. Nr. ESN-DC09G-W00-15.0 EAN/UPC Produktbeschreibung: Dragon Home (v. 15) - Lizenz - 1 Benutzer Produkttyp Lizenz Kategorie Büroanwendungen - Spracherkennung Version 15 Anzahl Lizenzen 1 Benutzer Lizenzdetails ESD Plattform Windows Sprache Deutsch Ausführliche Details Allgemein Kategorie Büroanwendungen - Spracherkennung Produkttyp Lizenz Version 15 Plattform Windows Sprache Deutsch Lizenzierung Lizenztyp 1 Benutzer Details ESD Systemanforderungen Unterstütztes Betriebssystem Microsoft Windows 7 / 8.1 / 10 (32/64 bits) Hardwareanforderungen Microsoft Windows - Dual Core Prozessor RAM 4 GB - HD 8 GB Zusätzliche Anforderungen Mikrofon, Internetverbindung, 16-Bit-Soundkarte, Internet Explorer 11 oder höher

Anbieter: JACOB Computer
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Produktpräsentation im Onlinehandel der Modebra...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich BWL - Handel und Distribution, Note: 1,0, Leuphana Universität Lüneburg (Wirtschaft), Veranstaltung: Bachelorarbeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Benutzerfreundlichkeit, Ästhetik, Seriosität, eine komfortable Zahlungsabwicklung und ein bequemes Retoure System werden längst als Standardelemente für einen guten Shop angesehen. Zur Abhebung von der Konkurrenz erfordert es seitens der Shop Betreiber mehr als diese für selbstverständlich erachteten Elemente. Um sich abzuheben, setzen Mode Online Händler wie "Zalando" und "About You" neue Trends zur Gestaltung ihrer Produktpräsentation ein. Hierbei spielt das inspirative Shoppen eine revolutionäre Rolle. Die aufsteigende Wichtigkeit des inspirativen Shoppings wurde im Kern durch Social Media vorangetrieben.Dieser Beitrag untersucht die Auswirkungen des "Shop the Look" Features und des Einsatzes von Influencern als Gestaltungselemente der Produktpräsentation in Onlineshops im Bekleidungssegment hinsichtlich der wahrgenommenen Inspiration, dem wahrgenommenen Kaufaufforderungsgefühl und der Präferenz für den Onlineshop. Auf Basis eines eigens aufgestellten Untersuchungsmodells konnte bestätigt werden, dass sich durch die Erzeugung von Inspiration beim Kunden im Onlineshop die Präferenz für diesen erhöhen lässt. Ein Mittel, um die Inspiration signifikant zu erhöhen, stellt dabei das "Shop the Look" Feature dar.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Produktpräsentation im Onlinehandel der Modebra...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich BWL - Handel und Distribution, Note: 1,0, Leuphana Universität Lüneburg (Wirtschaft), Veranstaltung: Bachelorarbeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Benutzerfreundlichkeit, Ästhetik, Seriosität, eine komfortable Zahlungsabwicklung und ein bequemes Retoure System werden längst als Standardelemente für einen guten Shop angesehen. Zur Abhebung von der Konkurrenz erfordert es seitens der Shop Betreiber mehr als diese für selbstverständlich erachteten Elemente. Um sich abzuheben, setzen Mode Online Händler wie "Zalando" und "About You" neue Trends zur Gestaltung ihrer Produktpräsentation ein. Hierbei spielt das inspirative Shoppen eine revolutionäre Rolle. Die aufsteigende Wichtigkeit des inspirativen Shoppings wurde im Kern durch Social Media vorangetrieben.Dieser Beitrag untersucht die Auswirkungen des "Shop the Look" Features und des Einsatzes von Influencern als Gestaltungselemente der Produktpräsentation in Onlineshops im Bekleidungssegment hinsichtlich der wahrgenommenen Inspiration, dem wahrgenommenen Kaufaufforderungsgefühl und der Präferenz für den Onlineshop. Auf Basis eines eigens aufgestellten Untersuchungsmodells konnte bestätigt werden, dass sich durch die Erzeugung von Inspiration beim Kunden im Onlineshop die Präferenz für diesen erhöhen lässt. Ein Mittel, um die Inspiration signifikant zu erhöhen, stellt dabei das "Shop the Look" Feature dar.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Retouren im Onlinebekleidungshandel. Ursachen u...
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich BWL - Handel und Distribution, Note: 2.0, Georg-August-Universität Göttingen, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Online-Bekleidungshandel hat in den letzten Jahren weltweit zunehmend an Bedeutung gewonnen und generierte 2017 allein in Deutschland einen Umsatz von 15,6 Mrd. Euro. Trotz der steigenden Umsätze kämpfen viele Online-Bekleidungshändler in Deutschland mit einer durchschnittlichen Retourenrate von 40%, welche sich negativ auf den Gewinn auswirkt. Abgesehen vom entgangenen Umsatz beinhaltet die Verarbeitung einer Retoure damit verbundene Bearbeitungskosten (zum Beispiel) Kosten des Umpackens, Transportkosten, ggf. Reinigung), die im Durchschnitt 10 Euro betragen und vom Online-Händler übernommen werden müssen. Besonders auffällig ist, dass die Retourenrate im stationären Handel nur 6% beträgt, woran ein signifikanter Unterschied im Retourenverhalten stationär-online zu erkennen ist und die Hauptforschungsfrage umso relevanter erscheint: Welche Ursachen führen dazu, dass Kunden ihre Bekleidung retournieren? Weitere Fragen, die im Zentrum der Arbeit stehen, sind: Inwieweit lassen sich wahrgenommene Kaufrisiken und Informationsasymmetrien im Rahmen der Kaufentscheidung im Online-Bekleidungshandel beeinflussen? Sowie: Welche Massnahmen können zur Reduzierung von Bekleidungsretouren eingesetzt werden? Im Hinblick auf die Beantwortung der Forschungsfragen gestaltet sich der Aufbau der Arbeit wie folgt: Einleitend erfolgt die Begriffsbestimmung von der Retoure. Darauf aufbauend werden im konzeptionellen Grundlagenteil die Relevanz der Retoure im Online-Bekleidungshandel veranschaulicht, sowie Ursachen von Bekleidungsretouren herausgearbeitet. Anschliessend werden zwei, für diese Arbeit relevante Theorien, zur Erklärung vom Kaufverhalten vorgestellt. Im Fokus des vierten Kapitels werden darauf aufbauend Lösungsvorschläge zur Reduzierung von Bekleidungsretouren im Online-Handel erarbeitet. Das fünfte Kapitel beschäftigt sich mit der Herleitung von Implikationen für Online-Händler und Käufer. Zum Schluss der Arbeit werden die Antworten der relevanten Fragestellung zusammengefasst und ein Ausblick auf offen gebliebene Fragen gegeben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Retouren im Onlinebekleidungshandel. Ursachen u...
15,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich BWL - Handel und Distribution, Note: 2.0, Georg-August-Universität Göttingen, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Online-Bekleidungshandel hat in den letzten Jahren weltweit zunehmend an Bedeutung gewonnen und generierte 2017 allein in Deutschland einen Umsatz von 15,6 Mrd. Euro. Trotz der steigenden Umsätze kämpfen viele Online-Bekleidungshändler in Deutschland mit einer durchschnittlichen Retourenrate von 40%, welche sich negativ auf den Gewinn auswirkt. Abgesehen vom entgangenen Umsatz beinhaltet die Verarbeitung einer Retoure damit verbundene Bearbeitungskosten (zum Beispiel) Kosten des Umpackens, Transportkosten, ggf. Reinigung), die im Durchschnitt 10 Euro betragen und vom Online-Händler übernommen werden müssen. Besonders auffällig ist, dass die Retourenrate im stationären Handel nur 6% beträgt, woran ein signifikanter Unterschied im Retourenverhalten stationär-online zu erkennen ist und die Hauptforschungsfrage umso relevanter erscheint: Welche Ursachen führen dazu, dass Kunden ihre Bekleidung retournieren? Weitere Fragen, die im Zentrum der Arbeit stehen, sind: Inwieweit lassen sich wahrgenommene Kaufrisiken und Informationsasymmetrien im Rahmen der Kaufentscheidung im Online-Bekleidungshandel beeinflussen? Sowie: Welche Maßnahmen können zur Reduzierung von Bekleidungsretouren eingesetzt werden? Im Hinblick auf die Beantwortung der Forschungsfragen gestaltet sich der Aufbau der Arbeit wie folgt: Einleitend erfolgt die Begriffsbestimmung von der Retoure. Darauf aufbauend werden im konzeptionellen Grundlagenteil die Relevanz der Retoure im Online-Bekleidungshandel veranschaulicht, sowie Ursachen von Bekleidungsretouren herausgearbeitet. Anschließend werden zwei, für diese Arbeit relevante Theorien, zur Erklärung vom Kaufverhalten vorgestellt. Im Fokus des vierten Kapitels werden darauf aufbauend Lösungsvorschläge zur Reduzierung von Bekleidungsretouren im Online-Handel erarbeitet. Das fünfte Kapitel beschäftigt sich mit der Herleitung von Implikationen für Online-Händler und Käufer. Zum Schluss der Arbeit werden die Antworten der relevanten Fragestellung zusammengefasst und ein Ausblick auf offen gebliebene Fragen gegeben.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot